Montag, 21. Dezember 2009

Gesundheitsminister erwägt Cannabis auf Rezept für Kranke


Berlin (qua). Schwerkranke sollen Cannabis auf Rezept erhalten. Einen entsprechenden Vorschlag hat Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) in einer nicht-öffentlichen Sitzung des Gesundheitsausschusses gemacht. Das Haschisch auf Rezept, das als Arznei Dronabiol heißt, kann Patienten mit Multipler Sklerose und Krebs Linderung verschaffen. "Wir sind da sehr aufgeschlossen", sagte die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Carola Reimann (SPD). Der Wirkstoff verschaffe Muskelentspannung und Schmerzlinderung. Auch der Chef der AOK Rheinland, Wilfried Jacobs, wertete den Vorschlag positiv. Allerdings müsse sichergestellt sein, dass nur zusätzlich qualifizierte Ärzte den Stoff verordnen dürften. Die Union hingegen ist skeptisch. "Es gibt noch keine Studie, die die Wirksamkeit von Cannabis als Arznei belegt", sagte Gesundheitspolitik-Sprecher Jens Spahn (CDU).

1 Kommentar:

  1. I got my first electronic cigarette kit on VaporFi, and I love it very much.

    AntwortenLöschen

Haftungshinweise: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber/Nutzer verantwortlich. Für nichtmoderierte Datenhinhalte ist jeweils zuständig, wer die Daten in das System eingegeben hat. Hinweise auf Verstöße, mißbräuchliche Verwendung von Trademarks etc., bitten wir fernmündlich, schriftlich und per eMail an obige Adresse schicken. Die Bearbeitungszeit dauert normalerweise 4-8 Wochen. Strafbewährte Unterlassungserklärungen usw. werden von uns grundsätzlich so aufgefaßt, dass anstatt einer schnellstmöglichen Beseitigung des Umstands lieber eine detaillierte jahrzehntelange juristische Klärung der Sachlage mit gleichzeitiger detaillierter Veröffentlichung des gesamten Vorgangs erwünscht wird. Wer also eine vernünftige Lösung wünscht, soll uns bitte ohne Einschaltung eines Anwalts - von Mensch zu Mensch ansprechen. Dies hier ist ein privates Impressum. Als Privatpersonen unterliegen wir nicht der Anbieterkennzeichnung.