Donnerstag, 29. Oktober 2009

Cannabis legalisieren!


Cannabis legalisieren!

Zur Teil-Legalisierung von Cannabis in den USA erklärt der
Bundesvorstand der GRÜNEN JUGEND:

"Die GRÜNE JUGEND begrüßt die Entscheidung der US-Bundesbehörden, den
Verkauf und Besitz von Cannabis zu medizinischen Zwecke in den
Bundesstaaten nicht länger zu verfolgen. Wir freuen uns, dass bereits 14
von 52 Bundesstaaten angekündigt haben, den Konsum von Cannabis aus
medizinischen Gründen zu erlauben, und fordern GesundheitspolitikerInnen
hierzulande auf, sich ein Beispiel an dieser Entwicklung zu nehmen.
Legalisierung bedeutet weniger Kosten für den Staat und mehr Rechte für
den einzelnen Menschen. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu einer
humanen und akzeptierenden Drogenpolitik wie sie die GRÜNE JUGEND seit
Jahren fordert. Kriminalisierung und Verfolgung des Drogenkonsums und
des Drogenhandels sind weltweit gescheitert. Deutschland muss sich von
seiner längst überholten Drogenpolitik des 20. Jahrhunderts
verabschieden und endgültig Schluss machen mit dem wenig
erfolgversprechenden "Krieg gegen die Drogen".



Eines der Cannabinoide der Pflanze THC kann zu Besserung bei
krankheitsbedingten Symptomen wie Schmerzen, Appetitlosigkeit, Epilepsie
und Asthma führen. Eine moderne Drogenpolitik muss diesen Erkenntnissen
Rechnung tragen. Die GRÜNE JUGEND sieht im kontrollierten Verkauf aller
Drogen einen wichtigen Schritt hin zu mehr Selbstbestimmtheit und
Sicherheit. Drogenfachgeschäfte können KonsumentInnen professionell
aufklären und eine bessere Qualität der Substanzen gewährleisten. Ein
pragmatischer Umgang mit Drogen hilft auch all jenen Menschen, die ein
problematisches Konsumverhalten aufweisen. Die Angst vor Stigmatisierung
hindert sie oftmals daran, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen."

Kommentare:

  1. Cannabis legalisieren ich bin voll dafür, ich habe bis jetzt beste erfahrungen mit gemacht,und das muß legalisieren werden damit der Drogen handel Verschwindet, es sei dem der Stadt steckt mit drin!

    AntwortenLöschen
  2. Cannabis ist sehr gesund und ein sehr gutes Medizin was für jeden Menschen was wichtig ist gesund zu werden. Dem Stadt geht es nur um
    Legalisierung von Cannabis soll Extra-Geld in die Kassen spülen. Das ist die Westliche Politik
    die denken nur an Geld und nicht auf das was für jeden Bürger gut ist oder Gesund sein kann.

    AntwortenLöschen
  3. Ziel der Hanfpflanze ist es das Wissen um die Kulturpglanze Hanf und die Legalisierung ihrer Nutzung als Rohstoff, Medizin und Genussmittel auf die politische Tagesordnung zu setzen. „Wir wollen Hanf als Rohstoff, Lebens-, Genussmittell und Medizin zum Wohl der Menschheit nutzen und fordern ein Ende der gegenwärtigen, ausschließlich auf Strafverfolgung ausgerichteten, Drogenpolitik“,heißt es im Aufruf der Gesundhets - Mediziner.

    AntwortenLöschen
  4. Tja bei der ganzen Sache spielt die Pharmaindustrie und die Baumwollindustrie auch eine Rolle.

    AntwortenLöschen

Haftungshinweise: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber/Nutzer verantwortlich. Für nichtmoderierte Datenhinhalte ist jeweils zuständig, wer die Daten in das System eingegeben hat. Hinweise auf Verstöße, mißbräuchliche Verwendung von Trademarks etc., bitten wir fernmündlich, schriftlich und per eMail an obige Adresse schicken. Die Bearbeitungszeit dauert normalerweise 4-8 Wochen. Strafbewährte Unterlassungserklärungen usw. werden von uns grundsätzlich so aufgefaßt, dass anstatt einer schnellstmöglichen Beseitigung des Umstands lieber eine detaillierte jahrzehntelange juristische Klärung der Sachlage mit gleichzeitiger detaillierter Veröffentlichung des gesamten Vorgangs erwünscht wird. Wer also eine vernünftige Lösung wünscht, soll uns bitte ohne Einschaltung eines Anwalts - von Mensch zu Mensch ansprechen. Dies hier ist ein privates Impressum. Als Privatpersonen unterliegen wir nicht der Anbieterkennzeichnung.